Jahresbericht Damenriege 2021

Der Jahresauftakt

Anders als sonst mussten wir dieses Jahr auf den Einsatz im Turm-Theater verzichten. Die Pandemie und die damit verbundenen Massnahmen haben dazu geführt, dass der Verein keine Vorstellung zeigen durfte. Somit steigt die Hoffnung, dass wir im nächsten Jahr wieder dabei sein dürfen, noch mehr!

Das Training

Die wenigen Turnstunden, welche wegen der Schutzmassnahmen von Swiss Olympic und von der Schule Schwerzenbach möglich waren, wurden von Alice, Monja, und Yaneth geleitet. Jede auf ihre Art bringt die Teilnehmerinnen zum Schwitzen. Dieses Jahr noch mehr, denn bald wurde nur noch mit Masken geturnt! Das ist nicht jedermanns Sache. Einige von uns haben deshalb bis auf weiteres verzichtet und sich abgemeldet. So hofften wir, dass bald wieder ohne Massnahmen geturnt werden darf.

Corona

Auch im Jahr 2021 hat die Pandemie unser Leben beeinflusst und eingeschränkt. Trotzdem waren einige Anlässe möglich, die wir umso mehr genossen haben!

Die GV

Auch die GV 2021 wird als GV ohne Anwesenheit durchgeführt.  Wir alle hatten doch gehofft, dass die GV 2020 die Einzige sein würde, aber leider verfehlt. Die Massnahmen liessen eine Planung nicht zu und so hat der Vorstand sich für den schriftlichen Weg entschieden. Immerhin wussten schon alle wie es läuft und auch die Vorbereitung lief etwas ringer.

Vereinsreise

Lange haben wir gezittert, ob es möglich sein würde unsere Reise anzutreten. Und dann war sie Realität!!! Ein Angebot aus dem Glarnerland hat mich überzeugt. Sport und Spass mit diversen Angeboten und etwas Kulinarisches war dabei. Das ist doch genau richtig für unsere Frauen.

Mehr dazu findet ihr im ausführlichen Reisebericht mit Fotos!

Sommerpause                                   

Auch nach den Ferien galten die Vorschriften für Vereine weiterhin, so auch die Hygienemassnahmen und die Konzepte. Eine Variante löst die andere ab und keiner weiss was uns alles noch bevorsteht. Zaghaft gehen wir die Turnstunden an und versuchen so etwas Normalität zu ermöglichen.

Herbst

Nach den Herbstferien lief es wie vor den Herbstferien weiter: Was ist erlaubt, muss man, darf man oder soll man?

Der Vorstand hat sich schwer getan mit der Einführung der Zertifikatspflicht, welche weit verbreitet auch in den Fitness Zentren galt. So entschieden wir uns, die Teilnehmerinnen zu fragen und sie zu Wort kommen zu lassen.

Trotz Zertifikats- und Maskenpflicht mussten dann, mangels Bereitschaft der Turnerinnen, mit Maske zu turnen, die Turnstunden eingestellt werden. Die Hoffnung auf bessere Zeiten müssen wir ins 2022 mitnehmen!

Weihnachtshöck

Andrea Frick und ich haben den Weihnachtshöck im Milandia, mit vorgängigem Eisstockschiessen vorbereitet. Es hat uns beide riesig gefreut, dass trotz all den Massnahmen so viele dabei waren. Wir hatten einen sportlichen Auftakt mit Apéro und Wettschiessen im Zelt und haben uns dann zum Raclette Essen in die Blockhütte verschoben.

Was wäre Weihnachten ohne Geschenke? Kein richtiges Weihnachtsfest! So haben wir durch Loszuteilung die mitgebrachten Geschenke an die Frau gebracht. Damit es spannend wird, wurden die Geschenke nacheinander verteilt und ausgepackt, nicht selten haben die Augen wie die eines Kindes geleuchtet!

Wir Organisatorinnen sind sehr zufrieden mit dem Anlass und denken, dass auch jede Turnerin es genossen hat.

Dank

Ich danke an dieser Stelle allen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit und ihren Einsatz für den Verein. Zum Glück konnte dieses Jahr das Vorstandsessen durchgeführt werden. Wir haben in diesem Rahmen auch nochmals Anita aus unserer Runde verabschiedet uns Alice willkommen geheissen.

Auch ein grosser Dank geht an alle Leiterinnen, die sich erneut flexibel und spontan gezeigt haben und das Beste aus der Situation gemacht haben und immer für tolle und abwechslungsreiche Stunden gesorgt haben.

Aufgaben des Vorstandes

Der Vorstand hat sich dieses Jahr trotz den Einschränkungen zu zwei Sitzungen getroffen und auch noch eine digitale Sitzung gehalten. Alle Veranstaltungen des ZTVs sind entweder abgesagt oder auch digital durchgeführt worden. Auch die Weiterbildungen für Leiter sind erneut abgesagt worden.

Nun hoffen wir doch alle auf ein ruhigeres und „normales“ Vereinsjahr, in dem wir wieder wie gewohnt Turnen und Reisen dürfen.

Für den Bericht: Silvia Huder – Dezember 2021