Jahresbericht Damenriege

Der Jahresauftakt

Unser DTV Jahr startete wie bereits bekannt mit dem Einsatz am Theater in Oerlikon. Wir haben es genossen zwischen den Tischen hindurch zu flitzen und manch ein Besucher zum Staunen zu bringen; kaum oder erst grad bezahlt und schon steht das Getränk auf dem Tisch! Das ist sportlich!!! Natürlich haben wir auch das Theaterstück geniessen können und so unsere Bauchmuskeln auch in Bewegung bringen können.

Das Training

Die Turnstunden wurden von Alice, Monja, und Yaneth geleitet. Jede auf ihre Art bringt die Teilnehmerinnen zum Schwitzen. Die Spielstunden vor den Schulferien werden weiterhin sehr geschätzt und bringen nicht nur die Spielerinnen zum Schnaufen sondern auch richtig zum Lachen. So kann doch gut in die Ferien gestartet werden!


Corona

Leider war die Rückkehr aus den Sportferien nicht von langer Dauer denn bereits am 16. März gingen wir alle in den Lockdown und somit auf Abstand. Das Wetter hat uns verwöhnt, so dass die Natur für die Turnerinnen zur „Hallen-Alternative“ wurde. Die Wochen vergingen und bald machten wir uns Gedanken, ob unser DTV Ausflug nach Bern überhaupt stattfinden würde. Eines stand bald fest: das Dorffest 2020 sollte zum Dorffest 2021 werden. Die aktuelle Situation machte eine weitere Planung unmöglich. Glücklicherweise durften wir im Juni unter Einhaltung der Hygienevorschriften und des Schutzkonzeptes der Schule und das zu diesem Zweck erstellte Konzept des DTVs wieder in die Halle. Das warme und schöne Wetter hielt an, so dass einige Turnstunden als Walking-Stunden durchgeführt wurden.

Die GV

Die diesjährige GV wird als die erste GV ohne Anwesenheit in die Geschichte eingehen! Zuerst hatten wir die Hoffnung, dass wir sie nach dem Lockdown doch noch physisch durchführen können. Leider war das Verschiebedatum noch zu früh und eine erneute Verschiebung kam aus organisatorischen Gründen für die Kontoführung nicht in Frage. So entschied sich der Vorstand für die digitale Durchführung der GV. Nicht weniger Aufwändig gestaltet sich ein solcher Anlass. Die Unterlagen mussten für alle zugänglich gemacht werden und so aufgearbeitet, dass sie keiner zusätzlichen Erklärung bedürfen. Der Ablauf muss auch so geschrieben werden, dass eine Heim- und Fern-GV möglich ist. Über einen Stimmzettel haben die Mitglieder ihre Stimme per Mail abgeben können. Sicher wäre es möglich dies noch weiter zu Perfektionieren, aber unser Ziel ist es ja die nächste GV wieder physisch zu halten!

Alternativprogramm

Auch das geplante Alternativ-Programm konnte durchgeführt werden. Einige sind vor
dem Anlass bei Margrit Wiederkehr noch im Greifensee Schwimmen gegangen und dann mit dem Velo auf direktem Weg zum Grill. Ein lauschiger, gemütlicher und geselliger Abend haben wir auf dem Hof bei Grill, Salat und Dessert verbracht und uns auf einen
uneingeschränkten Start nach den Sommerferien gefreut.

Sommerpause

Nach den Ferien galten die Vorschriften für Vereine weiterhin, so auch die Hygienemassnahmen und die Konzepte. Alle hofften, dass die Fallzahlen nicht wie befürchtet ansteigen würden und der Höhepunkt des Jahres wie geplant gefeiert werden könnte. Wir hatten Glück! Madeleine und Roberto haben ihre Hochzeitsfest in Maur gefeiert. Eine grosse Vertretung des DTVs traf sich im Filmstudio und machte in den eleganten schwarzen T-Shirts eine gute Figur. Nach der Zeremonie sind wir mit Sonnenblumen ausgerüstet Spalier gestanden und haben dem Brautpaar ein feierliches Schreiten zum Apéro ermöglicht. Natürlich sind wir noch so lange stehen geblieben bis alle Gäste durch den „Blumentunnel“ hindurch waren. Die ganze Zeremonie liess uns für einen Moment die Einschränkungen vergessen und wir durften danach einen herrlichen Apéro im Freien geniessen. Madeleine und Roberto wünschen wir von Herzen alles Gute auf dem weiteren gemeinsamen Weg den sie wie wir erfahren haben ja schon über 20 Jahre miteinander gehen. Übrigens, jetzt heisst Madeleine Frau Poppi!

Vereinsreise

Am 26. September trafen sich die Frauen am Bahnhof in Schwerzenbach und reisten erwartungsvoll nach Bern um den Foxtrail unter die Füsse zu nehmen. Mehr dazu kann im Bericht zum Ausflug gelesen werden!
Herbst Nach den Herbstferien war die Motivation gross weiterhin ins Turnen zu gehen. Leider kam es dann anders. Die Turnstunden wurden auf Grund neuer Einschränkungen und das Erweitern der Maskentragepflicht für Vereine auch während der Turnstunden eingestellt. Jetzt wurde auch klar, dass unser Weihnachtshöck nicht wie geplant stattfinden würde, denn die Zahlen für Versammlungen sanken stetig. Aber, Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Wir beschlossen diesen Anlass zusammen mit dem kommenden Alternativprogramm zusammen zu legen. Zum Glück hat sich das Organisationskomitee zu dieser Möglichkeit offen gezeigt und bereits die entsprechenden Reservationen vorgenommen. Danke für eure Flexibilität und
Bereitschaft Weihnachten im Sommer zu feiern! Das ist doch auch mal was Neues…

Dank

Ich danke an dieser Stelle allen Vorstandsmitglieder für ihre Arbeit und ihren Einsatz für den Verein, dieses Jahr wirklich ganz ehrenamtlich, denn auch das Vorstandsessen ist Corona bedingt ins Wasser gefallen. Auch ein ganz grosser Dank geht an die Leiterinnen, die sich so flexibel und spontan gezeigt haben und das Beste aus der Situation gemacht
haben und immer für tolle und abwechslungsreiche Stunden gesorgt haben.

Aufgaben des Vorstandes

Der Vorstand hat sich dieses Jahr trotz den Einschränkungen zu zwei Sitzungen getroffen. Alle Veranstaltungen des ZTVs sind entweder abgesagt oder auch digital durchgeführt worden. Auch Weiterbildungen für Leiter sind abgesagt worden.
Nun hoffen wir alle auf ein ruhigeres und „normales“ Vereinsjahr in dem wir wieder wie gewohnt Turnen und Reisen dürfen. Die Planung für die nächsten Anlässe ist schon im Gange. Einzig das Dorffest 2021 wird es nicht geben. Das OK Dorffest hat entschieden die Vorbereitungen für ein so grosses Fest unter den Corona Vorgaben nicht weiter zu verfolgen.


Für den Bericht: Silvia Huder – Dezember 2020